Archiv nach Schlagworten: comdirect

Geringe Gebühren bei der Comdirect Bank

Comdirekt wurde 1994, als eine Tochtergesellschaft der Commerzbank, gegründet und der Markteintritt erfolgte im Jahr 1995. Heute hat das Unternehmen über 1,5 Mio. Kunden und ist eine der führenden Direktbanken. Comdirekt bietet den Kunden neben Beratung und Banking auch Online-Brokerage an. Da das Geschäftsmodell seit der Gründung zielgerecht ausgeweitet wurde, kann Comdirekt seinen Kunden heute ein großes Produktangebot mit günstigen und transparenten Leistungen anbieten. Das Girokonto und das Depot sind kostenlos. Neukunden können bei der Comdirekt ein kostenloses Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie eröffnen.

Comdirect Bank – die Commerzbank Tochter

Die Comdirect Bank – einer der erfolgreichsten Online-Broker – gehört zur Commerzbank. Sie ist eine Direktbank und wird seit 1999 als Aktiengesellschaft an der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Ihr Sitz ist bei Hamburg.
In den Börsenhype-Jahren nach 2000 hatte Comdirect einige Auslandsstandorte eröffnet, die bis 2004 alle geschlossen wurden. 2009 übernahm Comdirect die ebase GmbH (European Bank for Fund Services) und bietet seither institutionellen Kunden wie Versicherungen die Verwaltung ihrer Fondsanteile an.

Neukunden profitieren vom aktuellen Angebot der Comdirect Bank

Comdirect bietet langfristig orientierten Anlegern und handelsaktiven Tradern die kostenlose Depotführung für drei Jahre an. Das Angebot gilt für Neukunden, die bis zum 31.03.201 das comdirect Depot eröffnen. Beim Depotübertrag bis zum genannten Termin bekommen die Neukunden bis zu 250 Euro Prämie. Das Angebot beinhaltet neben der kostenlosen Depotführung eine Gutschrift von 50 Euro ab dem Fondskauf oder –übertrag von 5000 Euro, auf das Depot in den ersten drei Monaten. Für das übertragene Fondvolumen beträgt die Prämie 1% von mind. 1000 Euro. Maximal können die Neukunden 250 Euro Prämie erhalten. Für 6 Monate werden die Gebühren für Limit- und Orderänderungen erlassen. Das i-Tüpfelchen des Angebots ist der Handel an allen deutschen Börsenplätzen sowie der außerordentliche Handel ab 4,95 Euro.