Der Euro und die Privatanleger

Längst nicht alle Anleger setzen derzeit auf den Euro. Denn je mehr sich die Krise ausweitet, um so größer auch die Angst vor einem gesamten Crash der Gemeinschaftswährung. George Soros, einer der bekanntesten Investoren der Welt, macht der Meinung Vieler deutlich Luft. Er schlägt einen Schnitt vor, der viele Probleme auf einmal lösen könnte: Den Austritt Deutschlands aus dem Euro.

Denn die starke Wirtschaft Deutschlands hält den Euro auf einem hohen Niveau. Da die anderen Länder zum Teil nicht mithalten können, gibt es ein Ungleichgewicht, welches beseitigt werden würde, wenn Deutschland nicht mehr Mitglied ist.

In einem solchen Fall würde der Euro zwar deutlich an Wert verlieren, aber dies wäre realistischer und würde insgesamt ein deutlicheres Bild zulassen.
Gegner dieser Lösung sind allerdings der Meinung, dass die Abschaffung des Euro in Deutschland der Wirtschaft einen starken Abschwung bescheren würde. Die Gemeinschaftswährung habe Deutschland deutlichen Aufschwung gebracht, so ist man sich sicher.

So kann man sicher an beiden Meinungen Wahres finden und niemand wird eine saubere Lösung in Sichtweite haben, die keine Nachteile bringt. Da Kanzlerin Merkel ohnehin eine bekannte Verfechterin des Euro ist, werden sich die Gegner sicher nicht durchsetzen können. Aber wohin soll die Krise dann noch führen, so fragen sich viele. Auch diese Frage bleibt vorerst ohne Antwort.

Bereits im Mai dieses Jahres wurde berichtet, dass Deutschland eine Rezession der Eurozone nur knapp abwenden konnte. Dies geschah durch das starke Wirtschaftswachstum. Aber ob dies noch mehrfach gelingen wird, bleibt fraglich. Und viele der Probleme sind schließlich auch hausgemacht. Die Währungsgegner sind geneigt, mit einer Rückkehr zur D-Mark alle Probleme gelöst zu sehen. Aber auch das ist sicher nicht ganz der Fall. Während auf der einen Seite sich einige Sorgen in Luft auflösen würden, werden auf der anderen Seite ganz neue entstehen. Denn eine Isolation von Deutschland innerhalb der EU ist sicher nicht erstrebenswert.

Bildquelle: © Gerd Altmann / PIXELIO

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>