Mit DKB-Cash zu fairen Konditionen ins Online-Banking steigen

Knapp 48 Girokonten-Kombinationen haben die Fachzeitschrift „Börse Online“ und das Verbraucherportal „biallo.de“ geprüft. Längere Zeit war außer den Leistungen die Darstellung des Angebots von Bedeutung. Vor allem auf die Aufgelder für Kontoführung, die Höhe von Dispo- und Guthabenaufwänden, die Chancen eines Bargeldbezugs und das Kartenangebot wurde das Augenmerk gerichtet. Am erfolgreichsten bewies sich die DKB als Online-Bank. Seither wird das DKB-Cash als „Fairstes Girokonto“ bezeichnet. Diese Benennung ist auch am Testsiegel zu sehen und kann im Account als Werbemittel genutzt werden. Verändert werden darf es jedoch nicht. Dieses individuelle Angebot richtet sich an geschäftliche und an private Auftraggeber.

DKB ermöglicht Kontoeröffnung mit einem neuen Personalausweis

Die DKB ist das einzige Kreditinstitut seiner Branche, das eine neue Kennkarte erfunden hat, der den Nutzern des DKB-Cash-Angebots ermöglicht, sich virtuell auszuweisen. Dadurch spart sich der Kunde den Gang zur Deutschen Post AG. Ferner entfällt das Aufgeld von 28,80 Euro für alle Klienten, die den neuen Personalausweis für das DKB-Cash-Konto verwenden und die Eröffnung virtuell belegen. Das Online-Banking ist nicht bloß für den Kunden von Vorteil, aber auch für den Kreditgeber – dadurch, dass der Kontoabschluss sehr einfach ist, geht er auch schnell von der Hand und die Kreditanstalt erhält fixer ihre Provision. So können beide Seiten zufrieden sein.

Jetzt in den DKB-Club einsteigen

Vor einigen Wochen konnte die DKB den positiven Beginn der City-Vorteile verzeichnen. Jetzt können die Klienten in 15 weiteren Städten die DKB-Visa-Card verwenden. In rund 35 deutschen Städten werden Rabatte von etwa 10% angeboten sowie kostenlose Specials. Welche Partnerrestaurants und -shops diese anbieten erfährt der Kunde im Netz.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>