Achtung, MoneYou-Kunden – Tagesgeldanlagen jetzt mit erniedrigtem Zinssatz

Die Algemene Bank Nederland (ABN) und die Amsterdam-Rotterdam-Institut (AMRO) trafen 1991 ein Abkommen, in dem sie sich darauf einigten, ihre Dienstleistungen virtuell der Klientel zugänglich zu machen. MoneYou ist eine Erfindung dieses Konzerns.

Die Idee, die hinter dem Online-Angebot steckt, war insbesondere der Verzicht auf lokale Filialen, um das durch gespartes Kapital in die Produkte zu stecken, von denen die Kunden profitieren können. Neben konventionellen Kreditgeschäften werden Services wie Fest- und Tagesgeld offeriert. Ab dem 10. Mai 2012 wird der Aufschlagssatz für Tagesgeld allerdings von ursprünglich 2,65% auf 2,55% herabgesetzt, was auf eine vorübergehend schlechtere wirtschaftliche Entwicklung des Kreditinstituts zurückzuführen ist.

Von dieser Aktion betroffen sind sowohl neue als auch bereits bestehende Klienten. Lediglich Festgeld-Anleger können die alten Vereinbarungen weiterhin genießen. Insgesamt kann jeder Kontoführer in etwa eine Million Euro anlegen und das ohne einen vorherigen Mindestanlagebetrag berücksichtigen zu müssen. Abgerechnet wird jedes Quartal, außerdem kann der Geldverwalter fünf weitere Unterkonten eröffnen und ebenfalls darunter sparen. Das Kreditinstitut gewährt seinen Kunden Sicherheit ohne etwas zu verschweigen. Bis 100.000 Euro kann jeder Klient sich beim Einlagensicherungsfonds schützen lassen. Ferner haben die Auftraggeber die Gelegenheit, über mobile Geräte die Großbank zu erreichen. Die Vorschläge werden ständig erweitert und an die Marktbedingungen angenähert.

Der Schrittmacher unter den Online-Anbietern wurde bereits zweimal hintereinander für sein ausgezeichnetes Angebot prämiert. Mehr als 200 Jahre lang führt das Kreditinstitut schon seine Laufbahn und begeistert die Klientel immer wieder mit neuen Produktideen. Insgesamt sind bereits 7 Millionen Menschen mit dem Angebot zufrieden. 28.000 Beschäftigte sorgen für reibungslose Abwicklung und stehen den Kunden mit Ratschlägen nah. Wer diese Bank als Partner für seine finanziellen Geschäfte gewinnen möchte, der findet auf der Homepage detaillierte Auskünfte zu den Produkten und den Gebühren. Dort kann er auch eine Beratung mit einem der Bankangestellten erfragen, um sich über die angebotenen Services zu informieren.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>