Top Zinsen für Festgeld gibt es bei der Bank of Scotland

Besonders hohe Zinsen für Festgeld bekommen die Anleger derzeit beim schottischen Traditionsunternehmen, der Bank of Scotland. Ab dem ersten Euro, in jeder beliebigen Höhe wird die Anlage mit bis zu 4,25% p.a. verzinst. Anleger aus Deutschland können das Angebot der Bank of Scotland via Online Banking nutzen.

Wer sein Geld bei der Bank of Scotland anlegt, kann zwischen der monatlichen und der jährlichen Zinszahlung wählen. Bei der monatlichen Zinszahlung stehen Laufzeiten von 2, 3, 4 und 5 Jahren zur Verfügung. Wenn das Geld für 2 Jahre angelegt wird, erhalten die Anleger Zinsen in Höhe von 2,95%, für drei Jahre verzinst die Bank of Scotland das Vermögen mit 3,55%, für 4 Jahre mit 3,95% und für 5 Jahre mit 4,20% p.a. Wer sich für die jährliche Verzinsung entscheidet bekommt für die Laufzeiten von 1 und 2 Jahren 3,00% Zinsen, für 3 Jahre 3,60% und für 4 Jahre 4,00% p.a.

Den höchsten Zinssatz von 4,25% p.a. gibt es von der Bank of Scotland für die Laufzeit von 5 Jahren.
Bei der Eröffnung vom Festgeldkonto werden die Zinsen für die gesamte Laufzeit festgeschrieben. Das kostenlose Festgeldkonto wird von den Anlegern online eröffnet und verwaltet. Wie vom TÜV Saarland bestätigt wurde, ist Online Banking bei der Bank of Scotland besonders sicher. Um die Sicherheit der Kundengelder zu gewährleisten ist die Bank of Scotland dem englischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen, der auch die Einlagen der deutschen Anleger absichert.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>